Über die Situation aus Deutschland abgeschobener Roma im Kosovo

13.11.2011
Über die Situation aus Deutschland abgeschobener Roma im Kosovo
24.11.2011
Vereinigte Zionsgemeinde Bremen-Neustadt

Eine Diskussionsveranstaltung mit Aktivist/innen der Kampagne „alle bleiben!“. Ziel dieser Kampagne ist es, über die Situation der Roma aufzuklären, aktiven Widerstand gegen Abschiebungen aufzubauen und
zu vernetzen und vor allem junge Roma selber zu mobilisieren sich für ihre Interessen einzusetzen. Hierbei beleuchten sie auch die Zustände in ganz Europa und informieren über geschichtliche Hintergründe der
Roma-Verfolgung und Diskriminierung.

Wir haben Vertreter/innen des Roma Center eingeladen, die soeben zurück von einer Recherchereise aus Serbien und Kosovo sind. Im Gepäck haben sie Filme und Nachrichten zur aktuellen Lage, aus denen ein Bild über die Situation der in den letzten Monaten aus Niedersachsen Abgeschobenen entsteht.

Wir wollen mit allen ins Gespräch kommen, die den unhaltbaren Zustand der Abschiebungen ins Elend und die Zwangsverschleppung von Menschen an Orte, an denen sie sich weder Zuhause noch sicher fühlen nicht hinnehmen. Auch bei der kommenden Innenministerkonferenz in Wiesbaden am 9. Dezember wird wieder die Flüchtlingspolitik der Bundesrepublik auf dem Prüfstand stehen. Gemeinsam gilt es mehr denn je handlungsfähig und aktiv zu werden!

Im Gemeindezentrum Zion wird zeitgleich die Ausstellung „Ohne Heimat“ – Fotos einer Recherchereise von Stefan Dünnwald (Pro Asyl) aus Kosovo und Montenegro gezeigt.

Zeit und Ort

24.11.2011, 19.00 Uhr, Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt, Gemeindezentrum Zion, Kornstr. 31.

VeranstalterInnen

Der Abend wird veranstaltet vom Bündnis hiergeblieben! Delmenhorst-Bremen in
Kooperation mit Roma Soli Bremen, Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt,
Flüchtlingsinitiative Bremen, Flüchtlingsrat Bremen, Medinetz, Avanti Bremen und
der Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen.

Weiterführende Information