Polizeiwillkür im Abschiebegefängnis

23.7.2019
Polizeiwillkür im Abschiebegefängnis

Together we are Bremen teilte letzte Woche mit, dass Momodou, ein Mitglied von TWAB, sich seit mehreren Wochen in Abschiebehaft befindet.
"Er hat stark schmerzende Entzündungen, kann nicht schlafen, übergibt sich, hat Fieber. Dennoch wurde über einer Woche seine Bitte, erneut eine_n Ärzt_in zu sehen, durch die Polizei ignoriert. Weiterhin wurde Momodou seit dem kurz nach seiner Inhaftierung auf Drängen bewilligten und bisher einzigen Krankenhausbesuch die Herausgabe des ärztlichen Berichtes verweigert, der ihm dort ausgestellt und von der Polizei dann direkt wieder abgenommen worden war."

Nachdem Together we are Bremen den Vorgang in der letzten Woche öffentlich machte, bekam Momodou gestern, am 23. Juli endlich Einsicht in den vor Wochen ausgestellten Arztbericht.

Jede Person hat jederzeit das Recht sich von einem Arzt untersuchen zu lassen. Dass Bremer Polizeibeamten*innen dies ignorieren und damit die Gesundheit eines Menschen grundlos gefährden ist nicht hinnehmbar!
Wir fordern Freiheit und Bleiberecht für Momodou!